Die Vredener Wirtschaftsschau Aufwind findet im September statt

Neuer Termin ist der 16. bis 18. September 2022

Der Arbeitskreis Aufwind hat einstimmig die erneute coronabedingte Verschiebung beschlossen. Das Vredener Stadtmarketing und die Stadtverwaltung unterstützen die Entscheidung.

"Bei den aktuell hohen Werten möchten wir verantwortungsvoll handeln – für unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber natürlich auch im Sinne der vielen Besucherinnen und Besucher", heißt es gemeinschaftlich aus dem Arbeitskreis. Dass eine Veranstaltung mit rund 15.000 erwarteten Besuchern pro Tag derzeit nicht durchführbar ist und eine Verschiebung erfordert, unterstützt auch Vredens Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp.

Die bereits erfolgten Anmeldungen der Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk und industrienahe Dienstleistungen bleiben für den neuen Termin bestehen. Darüber und über das weitere Vorgehen hat Karin Otto, Geschäftsführerin der Vredener Stadtmarketing GmbH, die Unternehmen bereits informiert. Die ersten Rückmeldungen zur Verschiebung treffen auf großes Verständnis und viel Zuspruch.

Die vergangenen Wirtschaftsschauen in Vreden waren immer von großen Erfolgen geprägt. Daran soll bei der neuen Auflage vom 16. bis zum 18 September dieses Jahres angeknüpft werden. Die Zelte sind bereits gebucht, das Programm wird nun angepasst. Auch die geplanten Schülerprojekte sollen gezeigt werden. Inhaltlicher Schwerpunkt der Messe ist weiterhin das Thema Ausbildung und Nachwuchsförderung. Schon jetzt können sich Interessierte auf ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie freuen.